29 Okt

Doppelprojekt Heckenpflanzung und Zaunabbau

Datum/Zeit
Datum - 29.10.2011 - 30.10.2011
0:00
Anzahl Bäume: 1000

Kategorien

Schlagworte

Heckenpflanzung

Auf einem alten Bauernhof  in Gülzow-Dorf (zwischen Grimmen und Loitz) wollen wir am Samstag, den 29.10.2011 aus 1000 Bäumen und Sträuchern eine 400m lange Hecke pflanzen.

Auf dem Hof gibt es eine Imkerei, ein Sägewerk, eine Tischlerei und ein paar Schweine, Kühe, Schafe, Ziegen und Hühner.
Die Hecke wird entlang einer Fläche verlaufen, welche gerade auf ökologischen Landbau umgestellt wird. Sie soll hauptsächlich vor Wind schützen und als Biotop sowie als Abgrenzung zu den konventionell bewirtschafteten Nachbarflächen dienen. Gepflanzt werden viele verschiedene heimische Baum- und Straucharten, das Konzept der Heckenpflanzung wurde in einer Hausarbeit an der Universität Kassel entwickelt.

Die Pflanzung wird nur ein paar Stunden dauern: 1000 Pflanzen klingen viel, sind aber schnell in der Erde. Von Poggendorf fahren wir gemeinsam ins Landkombinat nach Gatschow (b. Demmin), wo wir gemütlich den Abend verbringen und übernachten.

 
Zaunabbau

Am Sonntag, den 30.10.2011  wollen wir in einem Waldstück bei Stavenhagen einen Zaun abbauen, der dort bisher vor Wildverbiss schützte.  Der Zaun wird uns kostenlos vom Förster zur Verfügung gestellt. Er  soll später zum Schutz der neu angelegten Streuobstwiese in Gatschow (WikiWoods-Pflanzung am 04.-06. November 2011) und für künftige WikiWoods-Projekte in der Region verwendet werden.

 
Anreise:
a) Vom ZOB Greifswald mit Bus am Samstag, 29.10. um 10:20 . Die Fahrtkosten werden dabei von WikiWoods übernommen.
b) Bildung von Fahrgemeinschaften ab Greifswald. Bitte teilt uns bei eurer Anmeldung mit, ob ihr ein Auto und freie Plätze zur Verfügung habt.
Unterkunft/Verpflegung:

  • Einfache Schlafmöglichkeiten im Landkombinat, Matratzen sind vorhanden: im Haus (beheizt), Bauwagen (z.T. beheizt), Zelt (selbst mitbringen) und Solar-Außendusche für die Hartgesottenen, Kompostklo
  • Badezimmer und WC im Haus
  • Es gibt eine große, warme und gemütliche Gemeinschaftsküche im Haus, die für die Versorgung genutzt wird.

Für die Verpflegung wird gesorgt. Bitte teilt uns mit, wenn ihr spezielle Ernährungswünsche (vegan, Allergien etc.) habt. Grundsätzlich essen wir vegetarisch und bio (von Ausnahmen abgesehen).

Mitbringen:

  • Gummistiefel (plus warme Socken)
  • wetterfeste und warme Klamotten
  • Schlafsack

Spaten und andere Werkzeuge bekommt ihr von uns.

Wenn ihr mithelfen wollt oder Fragen habt, schreibt uns bitte eine E-Mail an: greifswald@wikiwoods.org.

 

Dieses Projekt wurde mit Unterstützung der Europäischen Union durch das Programm JUGEND IN AKTION finanziert. Der Inhalt dieses Projektes gibt nicht notwendigerweise den Standpunkt der Europäischen Union oder der Nationalagentur JUGEND für Europa wieder und sie übernehmen dafür keine Haftung.

Schreibe einen Kommentar