03 Nov

Heckenpflanzung Sievertshagen Episode II: Jetzt pflanzt GrIStuF

Datum/Zeit
Datum - 03.11.2012
0:00
Anzahl Bäume: 1500

Kategorien

Schlagworte

Seinen CO2-Müll wieder wegräumen- wo wäre das besser als vor der eigenen Haustür? Der GrIStuF e.V. und Wikiwoods.org laden euch herzlich ein gemeinsam mit uns am Samstag den 03. November 2012 Bäume und Sträucher zu Pflanzen!

DIE FAKTEN

  • Zeit: 03. November 2012, 10Uhr bis es dunkel wird, mit Option länger zu bleiben und zu nächtigen.
  • Ort: Sievertshagen, Gelände eines Biobetriebes. Siehe hier: http://goo.gl/maps/mRfVC.
  • Verpflegung: Warmes Essen (vegetarisch) und Tee für zwischendurch wird es geben. Ein paar geschmierte Stullen mitzubringen kann aber nicht schaden 😉 .
  • Anreise: Wir wollen gemeinsam mit Autos anreisen. Bitte kontaktiereuns, wenn du noch eine Mitfahrgelegenheit brauchst. Von Greifswald oder Stralsund ist Sievertshagen auch problemslos mit dem Fahrrad zu erreichen.
  • Mitbringen: warme und regenfeste Arbeitssachen, wer hat einen Spaten.
  • Anmeldung: Schreibe eine E-Mail an marcus@gristuf.org  Du kannst dich auch direkt hier anmelden, schicke uns aber bitte eine Nachricht, wie du hinkommen möchstest (und von wo aus).

DER HINTERGRUND

Der GrIStuF e.V. hat in diesem Jahr wieder das Greifswald International Students Festival veranstaltet. Dabei kamen 100 Studierende von 3 Kontinenten und aus 25 Staaten nach Greifswald. Um die bei deren Anreise verursachten CO2 Emissionen zu kompensieren wollen wir Hand an den Spaten anlegen und circa 1500 Pflanzen in die Erde bringen.
Die Pflanzung wird eine Hecke sein. Dadurch schaffen wir außerdem einen Rückzugsort für verschiedene Tiere und geben der für Mecklenburg-Vorpommern so typischen Agrarwüste wieder etwas Grünes und Lebendiges zurück. Wenn die Hecke gut anwächst, mindert sie außerdem Winde ab, wodurch die Bodenerosion abgemildert wird. Wir pflanzen unter anderem Holzapfel, Weißdorn, Schwarzdorn, Schwarzen Holunder, Birken, Linden, Stieleichen und Wildpflaumen.

Wir freuen uns auf euch!
Marcus und Thomas
für den GrIStuF e.V. und Wikiwoods

Update nach der Durchführung

Schön war’s gewesen! In Rekordzeit haben zwischen 20 und 25 Leute die 1500 Sträucher und Bäume in den Boden gebracht. Da es weder an Spaten, noch an leckerem Essen mangelte, war auch die Stimmung super. Der GrIStuF e.V. bedankt sich hiermit für die Gastfreundschaft von Familie Roither und die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten!

Schreibe einen Kommentar