26 Mai

Koppelbau am Wittwesee (bei Rheinsberg)

Datum/Zeit
Datum - 26.05.2012 - 28.05.2012
0:00
Anzahl Bäume:

Kategorien

Schlagworte

Zur Abwechslung pflanzen wir diesmal keine Bäume, sondern bauen einen Koppelzaun aus Holz für Schafe. Mit dem Rad können wir schauen, wie es unseren 2010 gepflanzten Buchen geht. Und am dritten Tag macht Silke Ohldorff wieder eine spannende Exkursion per Rad mit uns zu einer Orchideenwiese und zur Kiesgrube.

Warum Schafe?
Auf den Flächen der NABU Stiftung rund um den Wittwesee bei Rheinsberg steht viel Wald, aber es gibt auch einige Wiesen und Weiden. Das Befahren der Fläche mit Technik ist ein Problem, da die Wiesen teilweise anmoorig sind und schwere Technik zu starker Bodenverdichtung führt. In der Vergangenheit war das der Fall und die Flächen sehen schlimm aus.

Durch ein Beweidungsregime und kleinfächige Nutzung sollen die Flächen aufgewertet werden. Eine extensive Beweidung mit Schafen bietet sich an. Die Schafe sind auf dem Hof von Norbert und Bavara Krause bereits vorhanden, doch die Wiesen müssen noch mit einem Koppelzaun aus Holz versehen werden. Hierfür werden wir ca. zwei Tage brauchen.

Exkursion
Am dritten Tag hat sich Silke Ohldorff vom LUGV / NaturParkHaus Stechlin in Menz wieder eine interessante Exkursion für uns ausgedacht: eine Radtour zur Zechliner Hütte mit einer spannenden Orchideenwiese, weiter über Rheinsberg zur Untermühle, wo wir die Kiesgrube erkunden können, die wir im November 2010 entbuscht haben.

Unterkunft/Verpflegung:
– auf dem Hof von Norbert und Bavara in Feldgrieben direkt am Wittwesee, 6km von Rheinsberg entfernt, zusammen mit Ziegen und Schafen
– in Zelten
– auf dem Heuboden
– drei Betten sind auch vorhanden
– gemeinsames Zubereiten der Mahlzeiten / Grillen / Kochen auf dem (Lager-)Feuer

Mitbringen:
– Fahrrad (kann notfalls in Rheinsberg ausgeliehen werden, wenn vorher bestellt – bitte bei Bedarf vorher Bescheid geben)
– Isomatte + Schlafsack (genügend Zelte sind vorhanden)
– Teller + Tasse + Besteck
– Beitrag zum gemeinsamen Frühstück / Picknick /Grillen
– Sonnenschutz
– Badesachen
– Musikinstrumente für die Stimmung am Lagerfeuer usw.

An- und Abreise:
– Wir teilen uns Brandenburg-Tickets
– Sa. 26.5. Treffpunkt um 8 Uhr am Gesundbrunnen, Gleis 8, Abfahrt RB54 um 8:08 Uhr, Ankunft in Rheinsberg um 9:20 Uhr, dann mit dem Rad 6km nach Feldgrieben
– Mo. Abfahrt RB54 um 18:32 Uhr in Rheinsberg, Ankunft 19:46 Uhr am Gesundbrunnen (ggf. können wir auch früher fahren, müssen dann aber unterwegs umsteigen)

Schreibe einen Kommentar