13 Nov

Waldumbau im Genshagener Forst

Datum/Zeit
Datum - 13.11.2010
0:00
Anzahl Bäume: 2100

Kategorien

Schlagworte

1600 Eichen und 500 Hainbuchen gepflanzt

In einer Gemeinschafts-Aktion packen Freiwillige vom BUND für Umwelt- und Naturschutz Deutschland und WikiWoods im Rahmen der Kampagne Bäume statt C02-Endlager eine große Pflanzaktion an. Im Genshagener Forst bei Großbeeren südlich von Berlin werden 2000 Eichen und Hainbuchen in eine Kiefern-Monokultur gepflanzt. So wird der Nadelholzforst in einen naturnahen Mischwald umgewandelt, was dem dortigen FFH-Gebiet zugute kommt, da der hier unter Schutz stehende Erlenbruchwald langfristig von einer höheren Grundwasser-„Spende“ der entstehenden Mischwälder profitiert. Stabile Mischwälder garantieren eine langfristige CO2-Bindung. Neben der Kohlenstoff-Speicherung in der Holz-Biomasse wird durch die Sicherung der Moorböden des Erlenbruchwaldes die drohende Freisetzung von Klimagasen aus entwässertem Torf vermindert.

http://archive.wikiwoods.org/doku.php/waldumbau_genshagen_2010:start.html

Schreibe einen Kommentar