05 Nov

Es gibt wieder Saft!

Im Oktober waren wir wieder fleißig in Gatschow und haben auch schon die erste Hälfte von dem Apfelsaft in Berlin. Für 6,- € für den 5-Liter-Beutel könnt ihr euch den Saft bei Julian besorgen. Auch werden wieder Nachbarschaftskeller zum Verteilen gesucht. Der Gewinn geht in wikiwoods-Pflanzprojekte.

11 Nov

WikiWoods-Apfelsaft ist wieder zu haben!

Besonders für alle Berliner interessant: Es gibt wieder WikiWoods-Apfelsaft zu kaufen. In 5-Liter-Beuteln für je 6,- € (ein Euro geht dabei an WikiWoods). Wir haben den Saft im Oktober in Gatschow selbst gepflückt, gewaschen, geschreddert, gepresst, erhitzt und abgefüllt.

Bei Interesse wendet euch an Julian (julian.groeger (aett) posteo.de oder 030-60932302). Bis jetzt gibt es nur eine Abholstation im Wedding. Wenn es jemanden in Kreuzkölln mit Keller gibt, der Lust auf Saftausgabe hat, wäre das fantastisch.

25 Apr

Spaten in den Keller, Bilder und Videos herumzeigen

Nun wird es Sommer und unsere neu gepflanzten Bäume brauchen jetzt vor allem Wasser. Wir können jetzt erstmal nicht mehr pflanzen, was uns Zeit gibt, Freunden von WikiWoods-Aktionen zu erzählen und neue potenzielle Baumstandorte zu erkunden. Videos helfen oft sehr gut, anderen WikiWoods nahe zu bringen – wie zum Beispiel unser Video von der Aktion am 6. April in Leeskow:

Habt ihr noch andere schöne Bilder oder Videos? Dann teilt sie!

30 Jan

Regionalisierung abgeschlossen? von wegen…

Das Jahr 2013 war für WikiWoods auch ein Versuch, mehrere Kerngruppen in verschiedenen Regionen aufzubauen. Das Projekt, das über Jugend in Aktion unterstützt wurde, ist nun abgeschlossen – der Prozess noch lange nicht. Es dürfen sich daher fleißig weitere Gruppen außerhalb Berlins zu kleinen WikiWoods-Planungs-Teams zusammenfinden.

Die Unterstützung durch Jugend in Aktion hat auch den lange gehegten Wunsch erfüllt, die Seite zu übersetzen. Jetzt funktioniert die Seite zum Einstellen von Pflanzaktionen auch auf Englisch und Rumänisch! Da beginnt nun 2014 die Testphase in anderen Ländern. Wir sind gespannt auf die weitere Ausbreitung unserer Idee, gemeinsam den größten Wald des Welt zu pflanzen.

25 Okt

Morgen geht es los

Ihr Lieben

Morgen Mittag fahren die ersten los nach Hohenbrück. Ich werde um 13:31 am Zoo mittig in die Regionalbahn einsteigen und werde auch schon ein Brandenburg-Ticket dabei haben. Yvonne und Nico haben ab Eberswalde das zweite Ticket.

Guckt bitte nochmal hier hinein:

http://doodle.com/5pty5hzvdgwy9stm?#cmt19460957

Im Kommentar seht ihr, dass Sascha am Freitag Abend auch noch nachkommt und mit dem Auto fährt. Wer da also mit möchte, sagt bitte Bescheid. Ingrid freut sich auf uns und hat 6 Schlafplätze. Derzeit müsste einer von uns noch einen Schlafsack und eine Isomatte mitbringen. Bitte also einstecken, falls ihr Platz habt.

Für Fragen: 0176-61702168.

Zieht euch warm und wetterfest an und bis morgen!

Julian

22 Okt

Hinfahrt nach Hohenbrück

Ihr Lieben,

die Bäume warten auf uns. Am Freitag geht es los. Ingrid (unsere Gastgeberin) möchte nun in den nächsten Tagen wissen, auf wie viele Übernachtungsgäste sie sich freuen darf. Auch damit wir nicht unnötig Geld für Tickets ausgeben, bitte ich euch, hier in die Liste einzutragen und mir mitzuteilen, wie und wann ihr gedenkt, nach Hohenbrück zu kommen. Reisekosten per Regionalbahn übernimmt WikiWoods.

Der Bus ab Lübben um 16:52 fährt nur am Freitag. Am Samstag müsstet ihr dann mit dem Rad nachkommen. Ich breche am Freitag um 15:35 am Berlin Hbf auf, nehme mein Rad mit und leite dann die Tour von Brand 20 km nach Hohenbrück – ich freue mich auf viele Mitfahrer!

Bitte doodelt hier.

Fragen bitte an juliangroeger@gmail.com oder 0176-61702168

Danke!

Julian

14 Okt

erste Impressionen aus Rumänien

vor der Gemüseernte in Valea

Hier bereiten wir uns gerade auf unseren Feldeinsatz vor. Paprika, Tomatenpaprika und Auberginen gab’s.

Im Dorf Valea war es vor allem ein Wissenstransfer zwischen den Generationen. Margit hat uns gezeigt, wie sie Brot und Kuchen backt. Da gibt es so viele kleine Tricks…

Gemüse für alle

Fast jeden Abend wurde Gemüse verarbeitet und eingemacht. Das hier wird der erste Zacusca, den wir gemacht haben.